27.09.2019, von Philipp Tröndle

THW-Jugenddienst vom 27.09.2019

Das Bindearbeiten auch mal Spaß machen können, konnte zumindest ein Teil der Jugend an diesem Abend erleben. Angekommen im Ausbildungsraum wurden zuerst einmal die gängigsten Stiche wiederholt. Anschließend musste gemeinsam ein Spinnennetz gebunden werden, welches dann als "Mücke" auch auf seine Haltbarkeit getestet wurde. Währenddessen bereitete die andere Hälfte der Jugend einen Tonnensteg für den kommenden Dienst vor.

Nach einer kurzen Pause durfte sich dann auch noch körperlich betätigt werden: beim Kettenfangen und bei einer abgewandelten Form mit Leinen powerten sich die Junghelfer bis zum Dienstende gemeinsam aus.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: