13.04.2019, von Marco Zink

Übung des Runden Tisches Achern

Acherner Hilfsorganisationen zeigen gemeinsam ihr Können

Seit über 25 Jahren bilden die Hilfsorganisationen und die Stadt Achern den sogenannten Runden Tisch. Am vergangenen Samstag galt es für alle Beteiligten, bei einer gemeinsamen Übung ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Auf dem Gelände eines Kieswerkes in Gamshurst hatten mehrere Kupferdiebe, beim versuchten Diebstahl von Kabeln des Schwimmbaggers, Alarm ausgelöst. Die Übungsplanung sah vor, dass die Täter durch die herannahende Polizei aufgeschreckt wurden und in Panik zu fliehen versuchten. Hierbei ereigneten sich gleich mehrere Zwischenfälle.

Der Fahrer des Fuchtfahrzeuges überrollte einen seiner Komplizen und landete mit dem Transporter im Baggersee. Zwei Täter versuchten sich auf dem Schwimmbagger zu verstecken, wobei sie verunfallten und sich schwere Verletzungen zuzogen. Ein weiterer Täter blieb bei dem Versuch, über das aufgeschüttete Kieslager zu flüchten stecken und wurde verschüttet.

Das vielschichtige Übungsszenario schloß alle Organisationen des Runden Tisches ein. So galt es auch für das THW Achern, mehrere Aufgaben zu absolvieren. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer unterstützten die Feuerwehr bei der Rettung des verschütteten Täters. Für die Bergungstaucher des OV Achern galt es, den versunkenen Transporter zu bergen, nachdem die Rettungstaucher der DLRG die Suche nach eventuellen Insassen abgeschlossen hatten. Nach dem Abschluss der Übung wurde alle eingesetzten Kräfte durch die Logistik-V verpflegt.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: