18.01.2019, von Philipp Tröndle

Jugenddienst vom 18.01.2019

Das schwere Arbeit richtig Spaß machen kann, durften an diesem Dienst die eine Jugendgruppe bei der Nutzung der Schere und des Spreizers an einem Übungsfahrzeug erfahren. Doch bevor es an das Fahrzeug ging, musste erst noch die Übungsstelle sachgerecht ausgeleuchtet werden. Nach einer ausführlichen Einweisung ging es auch schon ans Eingemachte … die Türen sowie das Dach des Renaults wurden mit schwerem Bergegerät vom eigentlichen Fahrzeug getrennt. Zudem konnten die Junghelfer auch das richtige entfernen von Autoscheiben erlernen und erproben.

Für den Rest ging es in die Werkstatt, wo nach einer kurzen Wiederholung einiger Stiche und Bunde der Umgang mit verschiedensten Holzbearbeitungsgeräten wie beispielsweise der Bügelsäge erlernt und erfolgreich erprobt werden konnte. Gestärkt mit Marmorkuchen ging das Aufräumen fast wie von selbst.     


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: