01.02.2019, von Philipp Tröndle

Jugenddienst vom 01.02.2019

Am heutigen Dienst hieß es für alle Jugendlichen "Aufsitzen" mit vollständigem Junghelferanzug. Nach einer etwa 20-minütigen Fahrt nach Appenweier wurde auf einem Parkplatz in der Innenstadt geparkt und gesammelt ging es in ein älteres Gebäude, dass abgerissen werden soll. Nach einer Führung durch das Haus und den besonders beeindruckenden Gewölbekeller, durfte sich die Jugend mal so richtig austoben. Mit Hammer und Meißel aber auch mit schwerem technischem Gerät konnte die Jugend drei Wände bearbeiten ... wobei das Ziel immer das gleiche war: einen Mauerdurchbruch zu schaffen. Zusätzlich mussten die Einsatzstellen mit Strom und Licht versehen werden. Nach einer kurzen Pause mit Nußzopf ging es auch schon wieder ans Aufräumen.  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: